Willfried Janßen ist Ehrenbürger der Gemeinde Ausacker

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Fördervereins für Natur und Umwelt „Winderatter See/ Kielstau e.V. kündigte der langjährige Vorsitzende des Vereins Prof. Willfried Janßen aus der Gemeinde Ausacker an, nicht mehr für den Vereinsvorsitz zur Verfügung zu stehen.

Willfried Janßen führte den Verein seit seiner Gründung Ende 2010 als Vorsitzender. In der von Ihm erstellten 10- jährigen Bilanz der Vereinstätigkeiten in Form einer schriftlich abgefassten Dokumentation der wichtigsten Vereinstätigkeiten kommt zum Ausdruck, welche außergewöhnlichen Leistungen für die Natur und Umwelt am Winderatter See in den zurückliegenden 10 Jahren erreicht wurden.

Neben zahlreichen vom Verein in Auftrag gegebenen wissenschaftlichen Gutachten zur Erfassung der Pflanzen- und Tierwelt am Winderatter See, die die außergewöhnliche Vielfalt an seltenen und z. T. gefährdeten Pflanzen- und Tierarten dokumentieren, wurde insbesondere auch die Besucherinformation über das vom Verein betreute Flora-Fauna-Habitat rund um den See entwickelt. Hierzu gehören neben den rund 20 Thementafeln entlang des Naturpfads um den See auch eine Broschüre die an allen Eingängen in das Gebiet kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins wurde zusätzlich durch geführte Wanderungen im Jahresverlauf ergänzt, an der nicht zuletzt Prof. Willfried Janßen einen großen Anteil hatte.

Auch die Instandhaltung der zahlreichen Einrichtungen, wie dem Holzsteg durch den Weidenbruch, den Schutzhütten, Klapptoren, Wegweisern, Sitzbänken, Holzbrücken und dem Besucherinformationstafeln obliegt den Aufgaben des Vereins. Die regelmäßige Mahd des Naturpfads um den See, der in großen Teilen über Weideflächen führt, wird dankenswerter Weise auch von den angrenzenden Gemeinden mitgeleistet.

Nachdem die Mitgliederversammlung den gesamten Vorstand entlastet hatte, wurde Willfried Janßen für seine Verdienste für die Ziele des Vereins von Seiten des Vorstands, seiner Mitglieder und von den Bürgermeistern der Gemeinden Ausacker und Husby gedankt. Noch auf der Mitgliederversammlung wurde er unter großem Beifall der Anwesenden, vom Bürgermeister der Gemeinde Ausacker Claus-Peter Richelsen zum Ehrenbürger der Gemeinde ernannt. Dabei wurde vom Bürgermeister noch einmal sein besonderes Engagement für das Wohl der Gemeinde und zum Schutz und Erhalt einer intakten Umwelt hervorgehoben.

Willfried Janssen ist „very impressed“ von der Ernennung zum Ehrenbürger durch Claus-Peter Richelsen..

In Anerkennung seiner Verdienste um den Verein, wurde Willfried Janßen vom Vorstand eine Eichenbank mit Widmung übergeben, die ihm und anderen Besuchern künftig beschauliche Momente zum Verweilen am Winderatter See ermöglichen soll.

Auch der langjährige Schriftführer des Vereins Gerd Schmidt stand nicht mehr für die Neuwahlen des künftigen Vorstands zur Verfügung.

Der bisherige stellvertretende Vorsitzende Lutz Mallach aus Husby wurde bei den Wahlen des neuen Vorstands zum neuen Vorsitzenden des Vereins gewählt. Als stellvertretender Vorsitzender wurde Ralf Petersen aus Sörup gewählt. Die meisten Mitglieder des Vorstands haben sich erneut zur Wahl gestellt und wurden von der Mitgliederversammlung für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Vorstand gewählt wurden zwei Frauen aus den Gemeinden Husby und Ausacker.

Der alte Vorsitzende Willfried Janssen und der neue Vorsitzende Lutz Mallach.

Der Verein möchte seine Tätigkeit auch in den kommenden Jahren im Sinne der erreichten Ziele von Willfried Janßen fortführen und den Prozess einer Ausweisung des gesamten Gebietes als Naturschutzgebiet positiv und unterstützend begleiten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.